KMZ Zenit 5K Space Camera

LOT
367

Aktuelles Gebot
20.000 €
Gebote: (1)


Für die Auktion registrieren

Dieser Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung und das Premium beträgt 24%, sofern es in der EU verbleibt
Produktnummer: A00652
Startpreis 20.000 €
Schätzpreis 40.000 € – 50.000
Seriennummer : 0000007
Jahr : 1965
Zustand : A/B
LEITZ AUCTION
44
KMZ Zenit 5K Space Camera

Die Zenit 5K-Kamera wurde 1965-66 von KMZ im Auftrag der Raketen- und Raumfahrtgesellschaft "Energia" entwickelt. Sie war eine Ergänzung der Ausrüstung an Bord von Raumfahrzeugen des Typs Sojus, die in der zweiten Hälfte der 1960er Jahre in Betrieb waren. Diese halbautomatische Kamera, die speziell für die harten Anforderungen der Weltraumfotografie entwickelt wurde, verwendet einen Standard 35-mm-Film, ist mit einem Zentralverschluss ausgestattet und nimmt Bilder im klassischen Bildformat 24×36 mm auf. Zu ihren fortschrittlichen Merkmalen gehören ein Elektromotor für die Verschlussauslösung und die Möglichkeit, den Akku wieder aufzuladen, was sie zu einem Vorreiter in dieser Kategorie macht. Bemerkenswert ist, dass eine voll aufgeladene Batterie eine beeindruckende Reichweite von 350 bis 400 Bildern ermöglichte, was eine umfangreiche fotografische Abdeckung ohne häufigen Batteriewechsel ermöglichte.

Die Kamera war mit einem ikonometrischen Sucher ausgestattet, der es ermöglichte, Objekte im Inneren des Raumfahrzeugs präzise anzuvisieren - ein entscheidendes Merkmal für die Weltraumfotografie. Die Verschlusszeiten wurden bewusst auf 1/500, 1/250 und 1/125 Sekunden begrenzt, um die Belichtungszeiten für die hoch lichtempfindlichen Filme zu optimieren, die von der Svema Production Association speziell für Anwendungen in der Raumfahrtindustrie hergestellt wurden. Diese Anpassung war für die Aufnahme klarer Bilder unter den einzigartigen Lichtverhältnissen im Weltraum unerlässlich.

Die Kamera ist mit einem V-3K 2.8/50 Objektiv Nr. 00008 mit einem Arbeitsabstand von 44,70 mm ausgestattet. Dieses maßgeschneiderte Gerät stellt einen bedeutenden technologischen Fortschritt dar, da es Präzisionstechnik mit speziellen Funktionen kombiniert, um den anspruchsvollen Anforderungen der Weltraumfotografie gerecht zu werden, und einen neuen Standard für Kameras setzt, die bei Weltraumforschungsmissionen eingesetzt werden.

LEITZ AUCTION
44